Zur Startseite TSV Badenia Schwarzach 1910 e.V. Zur Gemeinde Schwarzach

Winterfeier der Schwarzacher Fußballer:

Großartige Unterstützung hat der TSV „Badenia 1910“ Schwarzach im abgelaufenen Jahr erfahren, und da für sagte TSV-Vorsitzender Karl-Ernst Schupp bei der Winterfeier der Abteilung Fußball im Vereinsheim ebenso Dank wie er es nicht versäumte, auf die Herausforderungen im Jahr des 100-jährigen Bestehens hinzuweisen. Zudem gehörten Ehrungen zum Programm der gut besuchten Feier zum Auftakt des Jubiläumsjahres.
Wie Vorsitzender Karl-Ernst Schupp darlegte, stehen 2010 gleich mehrere Veranstaltungen an: am 18. Juni der Kreissporttag, am 26. Juni das Festbankett und eine Woche später vom 2.-5.7. das große Sportwochenende.
Ein Glanzlicht des Jubiläums präsentierte man bereits 2009: Der gelungene TSV-Vereinskalender 2010, für dessen Gestaltung es viel Lob gab. Federführend haben bei der Erstellung des informativen Kalenders Doris Treibel, Roland Liebig und Daniel Leutz mitgewirkt.
Der neue Geräteschuppen konnte inzwischen dank zahlreicher freiwilliger Helferstunden fertig gestellt werden und sit ein echtes Schmuckstück geworden. Der Bau fand besondere Unterstützung durch Andreas Groß und das Sägewerk Mayer, Neckarbischofsheim. Der Vorsitzende dankte zudem dem fleißigen „Rentnertrupp“, allen voran Gerhard Treibel, für die Platz- und Anlagenpflege. Dank galt auch der Vereinswirtin Heidi Bock, der treuen Schiedsrichtergarde und den vielen weitern Helfern und Sponsoren.
Ehrenvorsitzender Ludwig Knörzer, unterstützt von Doris Treibel, nahm dann nach dem Büfett die Ehrungen vor. Der langjährige ehemalige TSV-Vorsitzende gab zunächst einen kurzen Abriss zur 100-jährigen Vereinsgeschichte. Besonders für die etwas jüngeren Zuhörer war es interessant zu hören, dass vor dem Bau der Sportplätze noch auf frisch gemähten Wiesen gekickt wurde. Mit etwas Sägemehl wurden provisorische Linien eingezeichnet. Nicht selten rückten die Fußballer am Spieltag morgens mit ihren Sensen aus und brachten das Gelände für das Spiel in Form. Erst 1960 wurde ein kleines Vereinsheim, mit ca. 5 x 5 Metern errichtet, damit sich die beiden Mannschaften, vor Kälte und Nässe geschützt, auf das Spiel vorbereiten konnten.
Zu den Ehrungen erläuterte Ludwig Knörzer die Vorgaben der Ehrenordnung.
Die Vereinsehrennadel in Bronze erhielten:
Andrea Beisel, Stefan Bieger, Can Disli, Gerd Dollinger, Dominik Ernst, Heinz Filsinger, Benjamin Helmert, Bernd Helmreich, Nico Heins, Sebastian Lenz, Heiko Lukossek, Christian Mehlich, Achim Oswald, Max Polit, Karl-Ernst Schupp, Klaus Wischt, Ullrich Zettl.
Die Vereinsehrennadel in Silber erhielten:
Reinhold Huth, Erich Schneider, Andreas Stammer
Die Vereinsehrennadel in Gold wurde verliehen an:
Erhard Geier, Jürgen Knörzer, Andreas Zettl.
 

Nächster Event des TSV „Badenia 1910“ im Jubiläumsjahr

Am Samstag den 8.5 stand für den TSV Badenia der nächste Event im Jubiläumsjahr an. Die Vorstandschaft des TSV machte es sich zur Aufgabe im Jahr ihres Jubiläums alle Vereinsmitglieder zu überprüfen um diejenigen zu ehren, die schon lange dem Verein die Treue halten. So entstand eine lange Liste, und man entschloss sich deshalb einen eigenen Ehrenabend durchzuführen. TSV-Vorstand Karl-Ernst Schupp begrüße die Damen und Herren und bedankte sich ganz besonders herzlich für die teilweise sehr lange und treue Mitgliedschaft zum TSV. Was wäre ein Verein ohne seine passiven Mitglieder, die sich nach ihrer aktiven Zeit auch weiterhin dem Verein verbunden fühlten. Viele waren eingeladen, jedoch konnte ein großer Teil wegen anderer Verpflichtungen nicht teilnehmen. Die anwesenden Damen und Herren verbrachten einen sehr gemütlichen und harmonischen Abend.
Dazu beigetragen hat sicherlich auch der unterhaltsame Vortrag von Ehrenvorstand Ludwig Knörzer über die Geschichte des Vereins. Er verstand es ausgezeichnet durch selbst erlebte Ereignisse und Anekdoten die lange Vereinsgeschichte lebhaft zu erzählen. Gemeinsam mit dem Vorstand ehrte er die anwesenden Damen und Herren und überreichte die Urkunde. Im Jubiläumsjahr standen folgende Personen zur Ehrung an:


Vereinsehrennadel in Bronze:
Rudolf Berg, Tobias Bernhard, Volker Bock, Sabine Eiermann, Ruth Fellhauer, Karin Fischer, Marc Fischer, Günther Förster, Petra Förster, Andreas Frey, Susanne Frey, Konrad Fuchs, Albert Geier, Fred Hackel, Sabine Hackel, Dietmar Hellmann, Carsten Kawlowski, Heinz Keil, Ernst Knörzer, Peter Kreter, Andreas Kunzmann, Michael Lawrence, Rita Lawrence, Thorsten Lindenbach, Alexander Lingsch, Oliver Lukossek, Elke Lutz, Gerd Lutz, Friedhilde Möller, Klaus-Dieter Müller, Hannes Polit, Oliver Pontz, Jens Rampsperger, Peter Regner, Bernd Richter, Heike Schaardt, Sebastian Schek, Theo Scherner, Georg Schmerbeck, Günter Schmitt, Holger Schmitt, Manfred Simon, Heinrich Staubitz, Frank Treibel, Klaus Ullrich, Alexander Vater, Helga Verfaille, Pierre Verfaille, Klaus-Dieter Wagner, Klaus Weigel, Jürgen Wolter, Manfred Zimmermann.
Vereinsehrennadel in Silber:
Norbert Bauer, Thomas Beck, Heinz Cußnick, Gudrun Ebel, Dan Eiworth, Ulrika Eiworth, Birgit Erb, Peter Erb, Brigitte Förster , Norbert Gerholdt, Valerio Guglielmino, Elke Haaf, Regina Haaf, Rosemarie Keil, Lieselotte Liebig, Margarethe Ludäscher, Birgit Lutz, Rüdiger Pluschek, Friedhelm Polit, Walter Rebmann, Jörg Schaardt, Knud Schaardt, Sven Schaardt, Rolf Schneider, Manfred Schulze, Klaus Stahl, Christel Staubitz, Claudia Strähle, Anneliese Stumpf, Ria Vater

Vereinsehrennadel in Gold:
Lothar Arlt, Oswald Klein, Lothar Kuhn, Martin Lederer jun. Horst Merzinsky, Adolf Schilling, Josef Stahl.

 

Eine gelungene Überraschung
Im Rahmen seines 100 jährigen Vereinsjubiläum führt der TSV immer wieder Ehrungen durch. Am Freitag, 21.5. gab es eine besondere Überraschung. Seit Gründung 1983 ist Herr Fessl Leiter und Trainer der Judo-Abteilung.
Im Jahre 1966 hat er mit dem Judo-Sport begonnen, hatte viele namhafte Lehrmeister und war selbst Judo-Wettkämpfer. Seit 1970 ist er Judo-Trainer, hat den Judo-Sport zu einem festen Bestandteil unseres Vereins gemacht und viel Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene mit Erfolg zu höchsten Meisterschaften geführt. Sein Einsatz und sein Engagement sind vorbildlich und er ist aus der Judo-Abteilung nicht weg zu denken.
Für seine große Leistung verlieh die Vorstandschaft des TSV deshalb Herrn Fessl die „goldene Vereinsehrennadel“.
Über diese gelungene Überraschung und Auszeichnung war er sehr erfreut. Am wichtigsten sind ihm aber immer wieder seine Judo – Kinder, und so freut er sich auch immer über Neuzugänge, die jederzeit herzlich willkommen sind.
 
 
 
Ehrungen der Senioren und Frauengymnastikgruppe am 19.7.2010
Im Rahmen seines 100 jährigen Vereinsjubiläums ehrte der TSV viele Mitglieder. Eine letzte Ehrung fand anlässlich des Sommerfestes der Frauengymnastikgruppe statt. Am Montag 19.7. trafen sich die Senioren- und Frauen Gruppe mit ihrer Trainerin Frau Monika Breinig-Ullrich auf der Sonnenterasse der Schwarzach Halle. Als Gäste weilten unter ihnen der 2. Vorstand Kemal Secerli sowie Abt.-Vorstand Frau Doris Treibel. Nach einem guten Essen und tollen Sketschen unter der Leitung von Frau Wäsche konnten die Vorstandsmitglieder die Ehrungen vornehmen. In ihrer kurzen Ansprache betonte Frau Treibel ganz besonders gerne zu diesem Ehrenabend gekommen zu sein. Immerhin übernahm sie vor 31 Jahre diese Gymnastikgruppen und leitet sie bis 1999, um sie dann in die Hände von Frau Breinig-Ullrich zu übergeben. Viele herrliche gemeinsame Stunden, Feste und Ausflüge habe man in dieser Zeit zusammen verbracht. Aus diesem Grund war es ihr eine besondere Ehre zusammen mit dem 2. Vorstand Herr Secerli die Ehrungen vornehmen zu können.
Folgende Damen wurden geehrt:
Bronzene Vereinsehrennadel erhielten:
Fr.Wäsche, Fr.Schäfer, Fr. Brandt; Fr.Braun,
Fr. Wahl, Fr. Hoffmann, Fr. Simon, Fr. Lenz 
 
Silberne Vereinsehrennadel erhielten:
  Fr. Hess, Fr. Haa, Fr. Geier, Fr. Biegel, Fr. Himpich
Fr. ziegler, Fr. Bernhardt, Fr. Förster

Goldene Vereinsehrennadel erhielten:
Fr. Mehlich, Fr. Knörzer, Fr. Posten, Fr. Breinig-Ullrich